e
Susanne Scholl

Susanne Scholl

Omas Bankraub (Lesung)
Susanne Scholl
12
Nov

18

October

Florian Klenk & Florian Scheuba – Sag du, Florian

Ort

At the Park Hotel

Datum

12. November 2022

Uhrzeit

19:30 Uhr

Susanne Scholl liest im Rahmen von STADT:KULTUR aus ihrem brandneuen Roman “Omas Bankraub”, der im Oktober 2022 erscheint.

 

Susanne Scholl, geboren 1949 in Wien, Studium der Slawistik in Rom und Moskau. Langjährige ORF-Korrespondentin in Moskau. Susanne Scholl hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und wichtige Preise für ihre journalistische Arbeit und ihr menschenrechtliches Engagement erhalten, u. a. den Concordia Preis und das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst. Zuletzt erschienen: “Emma schweigt” (2013), “Warten auf Gianni” (2016), “Wachtraum” (2017), “Die Damen des Hauses” (2019), “Omas Bankraub” (2022).

 

Über “Omas Bankraub”:

Schlecht bezahlte Berufe, Scheidungen, aber auch die Höhen und Tiefen einer Künstlerinnenexistenz oder ein leichtsinniger Hang zu den schönen Dingen des Lebens – die Gründe für Altersarmut sind so vielfältig wie weibliche Biografien. Um dem chronischen Geldmangel zu begegnen, helfen nur Kreativität und Solidarität. Erika, die pensionierte Volksschullehrerin, Lilli, die erfolglose Musikerin, Anna, die verwitwete Verschwenderin, und Ursula, Krankenschwester mit einem fatalen Hang zu exotischen Liebesbeziehungen, erfinden „Omas Kurse“ und veranstalten Wohnungsflohmärkte, backen Torten und bewirtschaften Erikas Schrebergarten. Als das alles jedoch nicht reicht, beschließen sie, ihr Glück mit illegalen Methoden zu versuchen …

Wenn am Ende vom Geld noch ganz schön viel Monat bleibt, ist Kreativität gefragt: Vier Frauen verbünden sich gegen die Altersarmut.

 

Signiermöglichkeit im Anschluss!