e
Stefanie Sargnagel

Stefanie Sargnagel

Lesung IOWA
Stefanie Sargnagel2_c_ApolloniaTheresaBitzan
11
Nov

Ort

Theater am Steg, Johannesgasse 14

Datum

11. November 2024

Uhrzeit

19:30 Uhr

2022 tauscht Stefanie Sargnagel widerstrebend das Wiener Sofa gegen das US-Leben. In Iowa soll sie an einem kleinen College Kreatives Schreiben unterrichten. In der Kleinstadt mit 8000 Einwohnern gibt es außer endlosen Maisfeldern: nichts. Begleitet wird sie in der ersten Zeit von der Musiklegende Christiane Rösinger – gemeinsam erkunden sie das Nichts. Sie finden schlechtes Essen, übergewichtige, freundliche Einheimische, Aasgeier und eine alte k.u.k.-Nostalgikerin.

Stefanie Sargnagels Blick auf die USA ist so einzigartig wie ihr Schreiben; kompromisslos, sarkastisch und schonungslos ehrlich berichtet sie über die amerikanische Einöde des Midwest und über die Lebensnotwendigkeit von Freundschaften.

„Stefanie Sargnagel ist die wichtigste österreichische Autorin des 21. Jahrhunderts.“ Das schrieb VICE Alps bereits Ende 2013; damals war Sargnagels Debütwerk Binge Living erschienen und wurde zum Überraschungsbestseller. Sie erhielt den Publikumspreis beim Wettbewerb zum Ingeborg-Bachmann-Preis und den Jurypreis des Prix Pantheon in Bonn. Ihre beiden Bücher Statusmeldungen und Dicht waren Bestseller, Statusmeldungen wurde sogar für das Kino verfilmt.

Sargnagel schreibt radikal subjektiv und sehr weise über das sogenannte einfache Leben, über Feminismus, Aussichtslosigkeit und Depression. Sie gibt sich wortkarg, gerät aber doch immer wieder ins Erzählen, zeichnet zwischendurch auch mal was und sprengt alle Genregrenzen. Das ist oft zum Brüllen komisch, manchmal auch tragisch.